Fußball-Pause !

Die Vorbereitung beginnt wieder am 05.07.2016, näheres siehe Vorbereitungsplan -->>>


Herzlichen Glückwunsch !
Die E-Jugend der JSG Lörzenbach/ Mitlechtern ist Kreispokalsieger 2016 

Bild N.Gotha


SVL - FSV Zotzenbach 4:1
Für ein versöhnliches Saisonende sorgte der SV Lörzenbach durch einen 4:1-Sieg gegen den bis dato punktgleichen Tabellennachbarn vom FSV Zotzenbach. Vor allem in der zweiten Hälfte bestimmten die Gastgeber die Begegnung und gewannen auch in dieser Höhe verdient. Beide Teams zeigten von Beginn an, dass es in dem Derby zumindest noch um das Prestige ging. In der dritten Minute wurde ein Schuss von Kevin Gotha gerade noch abgeblockt, zwei Minuten später zielte Riza Aydogan nach einer Ecke per Kopfball zu hoch. Zehn Minuten waren gespielt, als sich Aydogan im Strafraum freispielte, jedoch an SVL-Torwart Dominik Sobolewski scheiterte. Nun waren aber die Gastgeber am Drücker. In der 21. Minute nutzte Ingo Dörsam eine schöne Hereingabe von Gotha zum 1:0, in der 31. Minute scheiterten die einschussbereiten Martin Kittel und Yannick Mauelshagen, ehe Marcel Kilian nach einer Freistoßflanke auf 2:0 verlängerte (36.).

Nach dem Wechsel ließen die Gastgeber dann kaum noch eine Torchance für die Zotzenbacher zu und drängten auf das 3:0, das dann auch durch einen Elfmeter fiel. Johannes Schumacher war an der Strafraumgrenze gefoult worden, Stürmer Martin Kittel, der künftig kürzer treten will, verwandelte sicher. In der 86. Minute konnten die Gäste dann ein Missverständnis in der Lörzenbacher Hintermannschaft zum 1:3 durch Thomas Schwarz nutzen, doch schon im Gegenzug stellte Kittel den 4:1-Endstand her. Bericht v. 30.05.2016/St.Jünger/WNOZ


SV Lörzenbach – VfB Lampertheim 1:2
Eine unnötige 1:2-Niederlage musste der SV Lörzenbach gegen den Tabellenzweiten der Fußball-Kreisliga B, den VfB Lampertheim, hinnehmen. Die Gastgeber, die erstmals seit Wochen wieder annähernd in Bestbesetzung auflaufen konnten, waren über 90 Minuten hinweg die bessere Mannschaft, erarbeiteten sich ein klares Plus an Torchancen, um am Ende aber aufgrund zweier Minuten der Unkonzentriertheit den möglichen Sieg aus der Hand zu geben. Die Gastgeber, die sich deutlich verbessert gegenüber den jüngsten Auftritten zeigten, übernahmen vom Anpfiff weg die Initiative. Dabei machte sich die Rückkehr des bis dato verletzten Marcel Kilian im zentralen Mittelfeld deutlich bemerkbar. Der SVL verbuchte schnell klare Chancen, doch Martin Kittel (3.) und Kevin Gotha (10.) brachten den Ball nicht im gegnerischen Tor unter. Statt in Führung zu gehen, geriet der SVL innerhalb von zwei Minuten in Rückstand. In der 17. Minute verwertete Daniel Groneberg eine Kopfballverlängerung nach einer Ecke zum 1:0, zwei Minuten später erhöhte er nach einem Abwehrfehler auf 2:0. Diese zwei Minuten sollten dem SVL die Punkte kosten, denn trotz etlicher guter Gelegenheiten durch Niko Kilian (28./35), Ingo Dörsam (43.), Martin Kittel (58.) Philipp Trares (65.), Tim Schnellbächer (74.) und Kevin Gotha (86.) schafften die Gastgeber nur noch den Anschlusstreffer durch Ingo Dörsam, der in der 75. Minute aus 18 Metern flach ins Eck traf. Bericht v. St.Jünger/WNOZ/ 26.05.2016

Weiterlesen ...

Bezirkspokal-Halbfinale

E1-Jugend – RW Walldorf 1:2 n. V.

Ein klasse  Spiel zeigte die E1-Jugend vor gut 100 Zuschauern am Mittwoch im Halbfinale des Bezirks-Pokals gegen den Regionenligisten RW Walldorf. Erst in der Verlängerung musste sich die JSG geschlagen geben. Die E1 brauchte einige Minuten, um ins Spiel zu finden, legte dann den Respekt vor dem Gegner ab und erspielte sich die ersten Chancen. Walldorf hielt dagegen und konnte eine seiner Chancen zur 1:0-Führung nutzen. In der zweiten Hälfte drängte die E1 dann auf den Ausgleich und schnürte die Walldorfer in ihrer eigenen Hälfte ein, doch der Ball wollte trotz guter Schuss-möglichkeiten für Bjarne Meyenborg, Christoph Kilian oder Jannes Wurtz sowie eines Kopfballs von Atilla Gücüyener, der nur hauchdünn am Pfosten vorbei ging,  einfach nicht ins Tor – erst in der letzten Minute war es soweit: ein Walldorfer verlängerte einen weiten Abschlag mit dem Hinterkopf ins eigene Tor zum umjubel-ten 1:1. Doch nur zwei Minuten nach Beginn der Verlängerung ging Walldorf erneut in Führung, Abermals kämpfte die JSG gegen die drohende Niederlage an, doch nun fehlte etwas die Kraft, um den abermaligen Ausgleich zu erzwingen. Ungeachtet dessen bleibt das Abschneiden mit dem Erreichen des Bezirkspokal-Halbfinales ein Riesenerfolg.Bericht v. St.Jünger /WNOZ, 12.05.2016

SVLAktuell

Vorbereitung Sommer 2016

- Download -

 

SVL Aktuell

svl aktuell

 

Anfahrt

Suchen